, ,

Bardentreffen Nürnberg

Straßenmusiker-Festival „Bardentreffen“ in Nürnberg

Das 42. Bardentreffen vom 28. bis 30. Juli 2017

 

 

Es ist eines der größten Musikfestivals in Deutschland und erfüllt jährlich die Nürnberger Altstadt am ersten Wochenende der bayerischen Sommerferien mit nationalen und internationalen Klängen: das Bardentreffen. Mehr als 200.000 Menschen feiern jedes Jahr beim Bardentreffen mit. Es ist ein Musikspektakel der Superlative, das Nürnberg da veranstaltet: Für die Süddeutsche Zeitung ist „das größte Umsonst & Draußen Musikfestival Deutschlands“ auch „Nürnbergs fünfte Jahreszeit“.

Am Hauptmarkt, hinter der Lorenzkirche, auf der Insel Schütt und an weiteren Plätzen stehen große Bühnen. Die Besucher tanzen vor ihnen und genießen das beeindruckende Flair der Innenstadt. Für die vielen Straßenkünstler aus der ganzen Welt sind Plätze und Gässchen die Bühne, auf der sie sich präsentieren. Überall bekommen Sie so beim Bardentreffen interessante und abwechslungsreiche Musik aus allen Ecken der Welt zu hören. Und das Beste: Das Weltmusikfestival in der einmaligen Kulisse der Nürnberger Altstadt kostet keinen Eintritt.

Quelle: https://www.nuernberg.de/internet/stadtportal/bardentreffen.html

 

 


Und so kam es dazu, dass das kleine Dorfkind Diana in der zweitgrößten Stadt Bayerns spontan die Gitarre in die Hand gedrückt bekam und auf einmal ein paar Liedern vor den „Nürmberschern“ geträllert hat!

Weiterlesen

, ,

DANKE Feuerwehr!

Abschließend zum 125-Jahre Feuerwehrfest in Amerbach habe ich als kleine Überraschung des Abends den Antenne Bayern Song „DANKE Feuerwehr“ (Original von Wincent Weiss -Feuerwerk) gesungen! Die Festdamen haben mich dabei super unterstützt!

 


– DANKE FEUERWEHR –

 

 


 

,

Kneiptour Nördlingen 2017

 

Mimo der Inhaber vom Café Radlos hat mich einige Wochen vor Beginn der Kneiptour gefragt, ob ich nicht als Vorband an der Kneiptour in seiner Bar für eine Stunde als Vorband Musik machen möchte.

Das Problem: Halsweh und Heiserkeit an diesem Tag…

Weiterlesen

, , ,

Florian

Florian und ich haben uns 2015 kennen gelernt.

Angefangen hat eigentlich alles damit, dass ich mich im Mai 2015 als seine Gitarrenschülerin vorgestellt habe. Ich wollte aufgrund meiner zunehmenden Auftrittsanfragen im Gitarrespielen besser werden. Ich war beeindruckt und zugleich begeistert von seinen Gitarrenfähigkeiten, vor allem in seinem Alter. Florian spielt seit seinem 10. Lebensjahr Gitarre und hat sich auch während seiner Schulzeit für das Fach „Musik“ interessiert. Am schönsten sind Flo’s eigens erstelle Solo’s, die ihr auch in unseren Liedern und Videos oftmals hören könnt…

Weiterlesen

, ,

Immer wieder montags…

Café Radlos – Nördlingen

Acoustic Monday #1

 


 

Oh du liebes Facebook. Ich weiß gar nicht mehr wie ich auf den Acoustic Monday Anfang des Jahres 2017 gestoßen bin. Hat mich jemand verlinkt? Ich weiß es nicht, nur dass es durch Facebook war.

Ich erfuhr davon und habe mich ganz kurz per SMS dort vorgestellt und wollte noch einmal die Vorgehensweise wissen. Für mich ist es immer schwierig am Montag noch nach Nördlingen zu fahren, da ich bis 20:00 Uhr arbeite. Aber an diesem Tag habe ich mich einfachmal nach Dienstschluss zusammen gepackt und bin alleine und ziemlich aufgeregt ins Café Radlos gefahren.

Weiterlesen

,

Neue Single „Restart“

Anfang 2017 wurde die Single „Restart“ von Most Insane feat. Melodiana veröffentlicht. Danke an meine Jungs Alex und Florian, die mich immer so fleißig angefeuert haben :).

 

„Beste Sängerin/Songwritern die ich kenne!! Die Single hört sich jetzt richtig gut an. Weiter so!! Bis bald bei MI3. Liebe Grüße“

– Florian / DJ/Produzent
MI3 war eine Kombination aus Florian, Alex und mir und bedeutet ausgeschrieben „Most Insane 3 (MI3)“. Alex besitzt bei sich zu Hause ein eigenes Aufnahmestudio in dem ich ein halbes Jahr 2016 mitgewirkt habe. Aufgenommen wurde ein Lied, das ich schon Anfang des Jahres 2016 mit Florian bei sich zu Hause in Rögling aufgenommen wurde. Danach hat Florian Alex kennen gelernt, der diese Fähigkeiten Lieder aufzunehmen und abzumischen aus seinem Beruf in München beherrscht. Wir haben daraufhin das Lied „Restart“, das von mir geschrieben ist, noch einmal neu aufgesetzt. Leider blieb dieses Lied das einzige bisher von uns. MI3 wurde letztendlich zu

also nur besetzt durch Florian und Alex. Ich konnte aus Zeitgründen einfach nicht mehr bei weiteren Projekten mitarbeiten. Die beiden Jungs machen trotzdem weiter und ich werde bestimmt auch mal wieder ein Lied für die beiden einsingen! 🙂

Danke Jungs für eure Geduld, das Verständnis und die witzigen Stunden die ich mitnehmen durfte. Ich wünsch euch für eure Pläne viel Glück!

, ,

Weihnachtsmarkt Monheim

 

ProGeMo

Weihnachtsmarkt Monheim 2016

 


 

Der Monheimer Weihnachtsmarkt geht immer drei Tage von Donnerstagabend bis Samstagabend und wie ihr dem Programm entnehmen könnt sind alle möglichen Vereine und Gruppen vertreten um musikalisch und anderweitig für Unterhaltung zu sorgen. Ich selbst bin immer sehr gern auf den Monheimer Weihnachtsmarkt, nicht nur weil ich in der Ortschaft arbeite, sondern auch weil die Getränkevielfalt und Auswahl top ist, die Kinder gut unterhalten werden wie zum Beispiel mit einer echten Krippe (also echte Tiere). Auch weil es tolle Essensstände gibt und der Marktplatz an sich einfach für sich selbst spricht aufgrund seiner urigen Art und dessen Charme.

Weiterlesen

, ,

Straßenmusik Augsburg, Klappe die zweite!

Here we go again!

 

Ich habe ja gesagt, dass ich noch einmal in die Annastraße kommen werde. Diesmal hat mich mein guter Freund Dave begleitet, der mich dabei gefilmt hat:

Weiterlesen

, ,

Straßenmusik Augsburg

Wikipedia, Stand vom 09.02.2017:

Straßenmusik wird von Instrumentalisten oder Sängern, gelegentlich auch von Alleinunterhaltern vorgetragen. Wenn die Musiker alleine anstatt als kleine Gruppe auftreten, nutzen sie mitunter Tonträger für die Begleitmusik. Die Musiker stellen sich auf der Straße auf und präsentieren ihr Können, wofür sie von Passanten Geld erbitten, meist in Form eines Huts oder Instrumentenkastens, in den die Zuhörer Geld werfen.

 

Ich weiß, dass viele die Straßenmusiker sehen, das manchmal als etwas Negatives empfinden. Menschen sitzen oder stehen am Rand einer Fußgängerzone oder in Bahnstationen und sehen Passanten vorbeigehen. Ab und zu wirft jemand eine 50 Cent Münze rein und der aufgestellte Hut oder Instrumentenkoffer füllt sich nach und nach, an manchen Tagen schneller an anderen Tagen fast gar nicht.

 

Ich selbst habe mir an diesem Tag lediglich etwas beweisen wollen:

Weiterlesen